ZurückZurückWeiterWeiter
3.3 Die Rezepturen
Hier finden Sie einige Beispielrezepturen, die die Grundlage für ein gutes Sortiment bilden
  1. Bemehltes Steinofenbrötchen mit Kochschinken

    Hierfür brauchen Sie:

    - Einen Esslöffel Butter (ca. 10 Gramm) - Ein Blatt Lollo Bionda - Je eine Scheibe Gurke und Tomate - 2 Scheiben Kochschinken

    Bestreichen Sie die Unterseite des Brötchens bis zum Rand mit Butter. Legen Sie die Garnitur so auf die Unterseite, dass sie gut zu sehen ist und nicht mehr als einen halben Zentimeter aus dem Brötchen reicht. Falten Sie die erste Schinkenscheibe und legen Sie diese so in das Produkt, dass sie bis an die hintere Kante reicht. Legen Sie nun die zweite Scheibe hinzu, damit das Brötchen mit reichlich Schinken belegt ist und den Gast begeistert.

    Sie sollten das fertige Brötchen nicht länger als 4 Stunden in Ihrer Kühlvitrine präsentieren.
  1. Bemehltes Steinofenbrötchen mit Gouda

    Hierfür brauchen Sie:

    - Einen Esslöffel Butter (ca. 10 Gramm) - Ein Blatt Lollo Bionda - 2 Streifen Paprika - 2 Scheiben mittelalten Gouda

    Bestreichen Sie die Unterseite des Brötchens bis zum Rand mit Butter. Legen Sie ein Salatblatt als Garnitur so auf die Unterseite, dass sie gut zu sehen ist und nicht mehr als einen halben Zentimeter aus dem Brötchen reicht. Falten Sie die erste Käsescheibe und legen Sie diese so in das Produkt, dass sie bis an die hintere Kante reicht. Legen Sie nun die zweite Scheibe hinzu, damit das Brötchen mit reichlich Käse belegt ist und den Gast begeistert.

    Sie sollten das fertige Brötchen nicht länger als 4 Stunden in Ihrer Kühlvitrine präsentieren.
  1. Bemehltes Steinofenbrötchen mit Salami

    Hierfür brauchen Sie:

    - Einen Esslöffel Butter (ca. 10 Gramm) - Ein Blatt Lollo Bionda - Je eine Scheibe Gurke und Tomate - 5 kleine oder 2 große Scheiben hochwertige Salami

    Bestreichen Sie die Unterseite des Brötchens bis zum Rand mit Butter. Legen Sie die Garnitur so auf die Unterseite, dass sie gut zu sehen ist und nicht mehr als einen halben Zentimeter aus dem Brötchen. Falten Sie die erste Salamischeibe und legen Sie diese so in das Produkt, dass sie an der hinteren Kante anliegt. Legen Sie nun die restlichen Scheiben so in das Produkt, dass es an der vorderen, offenen Seite füllig aussieht und den Gast begeistert.

    Sie sollten das fertige Brötchen nicht länger als 4 Stunden in Ihrer Kühlvitrine präsentieren.
  1. Premiumbaguette Schinken- Käse

    Hierfür brauchen Sie:

    - 2 Esslöffel Butter (ca. 20 Gramm) - Ein Blatt Lollo Bionda - Je eine Scheibe Gurke und Tomate - Einen Streifen Paprika - Eine Scheibe Ei

    Bestreichen Sie die Unterseite des Baguettes bis zum Rand mit Butter und legen Sie die Salatgarnitur über die gesamte Länge des Produktes darauf. Achten Sie darauf, dass die Garnitur nicht weiter als einen halben Zentimeter aus dem Produkt reicht. Legen Sie die Schinkenscheibe auf und garnieren Sie die Käseseite mit Paprika - die Schinkenseite mit Ei.

    Sie sollten das fertige Baguette nicht länger als 4 Stunden in Ihrer Kühlvitrine präsentieren.

ZurückZurückWeiterWeiter
Online Informationssystem
Das Informationsportal 1Produkte 2Backen 3Belegen 4Veredeln 5Produktpräsentation 6Lebensmittelhygiene 7Testen Sie ihr Wissen